GdP Walsrode meets Löwenherz

GdP meets Löwenherz
(v. l. n. r. Mirco Zander, Frau Wilkening und Jan Best)

    Syke. Feiern und helfen. Das Beides sich nicht ausschließt, wurde bei der Spendenübergabe der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Walsrode an das Kinderhospiz „Löwenherz“ am 08.04.2015 in Syke mehr als deutlich. Der Erlös der Spendenaktion wurde stellvertretend für den WAL 12 und der GdP von Mirco Zander und Jan Best (Vorsitzender Kreisgruppe Walsrode)  an Frau Wilkening (Koordination Ehrenamt) übergeben.

Vor der Übergabe der Spendenaktion stand zunächst die Abschlussfeier des Laufbahnlehrgangs WAL 12 am 25.02.2015 im Mittelpunkt. Nach langen zweieinhalb Jahren Ausbildung, feierten die Absolventen das erfolgreiche Bestehen. Der Einladung folgten auch zahlreich die Ausbilder aus den letzten zweieinhalb Jahren und die Auszubildenden aus dem ersten und zweiten Dienstjahr. Das „Partykomitee WAL 12“, unter Vorsitz von Mirco Zander, wollte es nicht beim Feiern bewenden lassen. Sie wollten durch eine Tombola eine gute Sache unterstützen. Bei der Auswahl verschiedener sozialer Einrichtungen waren sich am Ende alle einig. Der Erlös sollte an das Kinder- und Jugendhospiz „Löwenherz“ nach Syke gehen.

Continue reading GdP Walsrode meets Löwenherz

Strukturverbesserungen in der Verwaltung

Attraktivität für AlleNeben den Planstellenhebungen im Polizeivollzugsdienst ist auch die Überlastung, Not und Frustration der Zivilbeschäftigten in der Bundespolizei durch die GdP-Bezirk Bundespolizei in den Fokus der Haushaltspolitik gerückt worden.

Leider wurde die Bundespolizeiverwaltung im Gegensatz zum Polizeivollzugsdienst nicht mit zusätzlichen Stellen für definierte Aufgabenmehrungen bedacht. Doch darauf werden wir weiterhin mit voller Kraft hinwirken – Aufgabenzuwachs der Bundespolizei geht nämlich nicht spurlos an Personalverwaltung, Werkstätten, Organisatoren, ärztlichen Diensten und all den anderen “Verwaltungsbereichen” vorbei!

Doch die folgenden positiven Nachrichten geben Grund zur Hoffnung: Continue reading Strukturverbesserungen in der Verwaltung

Verbesserte Beförderungsmöglichkeiten für POM, so ist der Sachstand

Jörg Radek, Vorsitzender der GdP-Bezirk Bundespolizei
Jörg Radek, Vorsitzender der GdP-Bezirk Bundespolizei

Obwohl das Haushaltsgesetz verabschiedet wurde, dauert die Umsetzung noch. Derzeit befindet sich die Verteilung auf die Direktionen in der Vorbereitung.

Zur Erinnerung: Im Haushalt 2015 waren bis zum November 2014 218 Hebungen nach A 9 vorgesehen. Das war vielleicht ein guter Schritt – aber für uns noch lange nicht genug, um den „Obermeisterbauch“ aus den Jahren 1954 – 1964 für die betroffenen 603 Polizeiobermeister abzubauen. Dafür haben wir immer wieder die Gespräche mit der Politik geführt und gingen im November bei unserer Aktion „Tatü Tata – Nix mehr da!“ auf die Straße.

Mit guter Wirkung, denn nach Abschluss der Haushaltsverhandlungen für 2015 steht nun fest: Continue reading Verbesserte Beförderungsmöglichkeiten für POM, so ist der Sachstand

Ein echter Fortschritt für die Gleichstellung sieht anders aus!

Frauengruppe„Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten!“ diesem Statement von IG Metall und GdP soll von Seiten der Bundesregierung nun mit dem vorliegenden Gesetzesentwurf zur “Gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst” Rechnung getragen werden.

Nach mehreren Referentenentwürfen wurde ein Gesetzesentwurf im Deutschen Bundestag eingebracht. Auch im Deutschen Bundesrat wurde am 06. Februar für diesen Gesetzentwurf durch die Bundesfamilienministerin geworben. Tritt das Gesetz in Kraft, bedeutet dies u.a., dass für Aufsichtsräte von Unternehmen, die börsennotiert sind und der paritätischen Mitbestimmung unterliegen, ab 2016 eine Geschlechterquote von 30 Prozent gilt. Unternehmen, die entweder börsennotiert oder mitbestimmt sind, werden verpflichtet, Zielgrößen zur Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsräten, Vorständen und obersten Management-Ebenen festzulegen. Continue reading Ein echter Fortschritt für die Gleichstellung sieht anders aus!

Neues zu Aufstiegsverfahren

GdP - Ein starkes TeamAufstieg vom mittleren in den gehobenen Polizeivollzugsdienst gem. § 15 BPolLV im Jahr 2016:

Die Bundespolizeidirektionen sowie die Bundespolizeiakademie werden durch das Bundespolizeipräsidium im Rahmen ihrer eigenen Personalhoheit gebeten, in Frage kommende Dienstposten, welche für die Besetzung im Wege des 2-jährigen Diplomstudienganges geeignet sind, selbstständig und bundespolizeiweit auszuschreiben. Anhand der gemeldeten Bedarfe und entsprechend der Haushaltslage wurden den Direktionen Kontingente zugeteilt.

Continue reading Neues zu Aufstiegsverfahren

GdP-Kritik bringt Verbesserungen im Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst (GBPolVDVDV)

GdP - gut dass es sie giebtDerzeit bereitet unseren Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst die Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei (GBPolVDVDV) enorme Probleme. Wer die Modulabschlussprüfung 20 II (Sport) durch Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft nicht absolvieren kann oder durch mangelnde Leistung nicht bestanden hat, wird nicht zur Modulabschlussprüfung 18 (mündliche Laufbahnprüfung) zugelassen. Continue reading GdP-Kritik bringt Verbesserungen im Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst (GBPolVDVDV)

Kommissaranwärterin hat keine regelmäßige Arbeitsstätte – Entfernungs­pauschale daher nicht anwendbar

GdP KäferEine Kommissaranwärterin hat keine regelmäßige Arbeitsstätte, weil ein qualitativer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit nicht festgestellt werden kann und es somit an einem ortsgebundenen Mittelpunkt ihrer beruflichen Tätigkeit fehlt. Daher kann eine Kommissaranwärterin die Fahrtkosten zur der Arbeitsstätte mit den tatsächlichen Kosten als Werbungskosten bei der Einkommensteuer in Ansatz bringen. Die Entfernungs­pauschale i.S.d. § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG ist mangels einer regelmäßigen Arbeitsstätte nämlich nicht anzuwenden. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden.

Continue reading Kommissaranwärterin hat keine regelmäßige Arbeitsstätte – Entfernungs­pauschale daher nicht anwendbar

Wir fordern: Endlich mehr Entwicklung für den Tarifbereich!

Tarif Hubschraubermechaniker Carsten Ordner_webBei polizeilichem Tätigwerden handelt es sich unstrittig um den Kernbereich hoheitlichen Handelns. Die von der Polizeiverwaltung erbrachten Dienstleistungen stehen damit in einem eng verzahnten Zusammenhang. Das Eine geht nicht ohne das Andere!

Somit muss auch die Personallage der Verwaltung in der Bundespolizei zwingend ganzheitlich betrachtet werden. Dennoch hat die Bundespolizei in nur 8 Jahren ca. 27 % ihrer Haushaltstellen im Tarifbereich verloren. Zudem beträgt der Altersdurchschnitt der Tarifbeschäftigten in der Bundespolizei 48,4 Jahre. Die demografische Entwicklung macht auch um die Verwaltung keinen Bogen.

Continue reading Wir fordern: Endlich mehr Entwicklung für den Tarifbereich!

Kreisgruppe Walsrode überreicht Spende…

Kreisgruppe Walsrode überreicht Spende an „Kovelkinder Wolynien e.V.“ und meets „Besi and Friends“…

Spendenübergabe Kovel

„HERZLICHEN DANK FÜR DIESE TOLLE SPENDE“, waren die ersten Worte von Michael Haacke, Vorsitzender von „Kovelkinder Wolynien e.V.“, als ihm durch den Vorstand der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Walsrode BPOL am 05.12.2014 im Bundespolizei Aus- und –fortbildungszentrum Walsrode ein symbolischer Scheck im Wert von 300,00 EURO überreicht wurde. Continue reading Kreisgruppe Walsrode überreicht Spende…