Verteilung der Laufbahnabsolventen mD in Arbeit

Am 04. Januar 2012 trafen sich in der Bundespolizeiakademie Mitarbeiter des Sachgebietes 35, Vertreter des Gesamtpersonalrates bei der Bundespolizeiakademie und die Gleichstellungsbeauftragte, um sich bezüglich der Verteilung der Laufbahnabsolventen mittlerer Polizeivollzugsdienst abzustimmen. Durch den zahlenmäßig starken Lehrgang und der Vielzahl von Einzelanträgen, wurde dazu fast der gesamte Arbeitstag benötigt. In einer angenehmen Arbeitsatmosphäre wurde zwischen Dienststelle und der zuständigen Personalvertretung in allen Sachverhalten eine Einigung erzielt. Nun werden die Listen in der Bundespolizeiakademie noch aktualisiert und dann dem Bundespolizeipräsidium übermittelt. Dort wird sich in der nächsten Zeit das Präsidium mit der Gleichstellungsbeauftragten des BPOLP und dem Bezirkspersonalrat beim BPOLP abstimmen. Der den Anwärterinnen und Anwärtern genannte Termin (20. Januar 2012) kann bei einem weiterhin so guten Verlauf der Abstimmungen gehalten werden, so der Vorsitzende der GDP-Direktionsgruppe BPOLAK, Rüdiger Maas.