Internationaler Frauentag 2016 – Zeit zum Durchatmen

INT Frauentag_2016Wir stehen unsere Frau in einem anspruchsvollen Beruf, versorgen Kinder, pflegen Familienangehörige, sind privat engagiert und haben immer ein offenes Ohr für unsere Freunde. Ein gutes Zeitmanagement ist für uns das A und O.
Dazu gehört auch die verlässliche und auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Gestaltung von Arbeitszeit. Genau dafür setzen wir uns ein!

Zeit zum Durchatmen – Mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der Arbeitszeit, dass fordern wir zum Internationalen Frauentag.

Derzeit haben wir nur selten die Chance, Arbeitszeiten an die Bedürfnisse, die der Alltag an uns stellt, anzupassen. Dies ist in jedem Berufsfeld der Bundespolizei festzustellen, insbesondere jetzt durch die Einsatzbelastungen, wo vielerorts die Familie „auf der Strecke“ bleibt.
Hinzu kommt, dass Teilzeit hauptsächlich immer noch eine Frauensache ist, um den Familienpflichten gerecht zu werden.
Während Männer in der Regel in Vollzeit arbeiten, steigt der Anteil von Frauen in Teilzeit mit unmittelbaren negativen Auswirkungen.
Sei es beim Entgelt, bei den Aufstiegschancen und bei der sozialen Absicherung in Bezug auf Rente und Pension. Continue reading Internationaler Frauentag 2016 – Zeit zum Durchatmen

So war unser Gewerkschaftsjahr 2015

GdP - gut dass es sie giebt

Gewerkschaftseinsatz für die Kolleginnen und Kollegen findet auf vielen Ebenen statt – in der Dienststelle durch Rat, Information und persönliche Hilfe der Vertrauensleute und Kreisgruppen, durch Verhandlungsgeschick und Einfluss gegenüber den Direktionsleitungen, aber auch in der „großen Politik“, die die Rahmenbedingungen für uns alle setzt, also gegenüber dem Innenministerium, dem Parlament, aber auch den Medien und der Öffentlichkeit. Im endenden Jahr 2015 waren die großen Ereignisse mit Einfluss auf Bundespolizei, Zoll und BAG zahlreich – und die GdP daher auch besonders gefordert, Stimme und Interessenvertreter der Beschäftigten zu sein. Viele kleine Erfolge, persönliche Hilfe machen GdP-Arbeit aus. Für viele mit der Politik und Rechtsänderungen verwobene Themen aber braucht man einen langen Atem und eine klare Linie. Das war auch im Jahr 2015 nicht anders. Continue reading So war unser Gewerkschaftsjahr 2015

Weihnachtsgruß 2015

GdP Weihnachtsgruß 2015 DG

Die Gewerkschaft der Polizei – Direktionsgruppe Bundespolizeiakademie wünscht euch, egal ob im Dienst oder zu Hause, und all den Menschen, die euch lieb sind, ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes und friedliches neues Jahr!

2. Delegiertentag der Direktionsgruppe Bundespolizeiakademie (DG BPOLAK)

Vorstand DG BPOLAK
Michael Jäger (Leiter ZGA) als Vertreter der Bundespolizeiakademie mit dem neuen Vorstand der GdP Direktionsgruppe Bundespolizeiakademie

Vom 14. bis 16. Oktober 2015 fand der 2. Delegiertentag der Direktionsgruppe BPOLAK der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im „Hanseatischen Hof zu Lübeck“ statt.

Nach dem chronologischen Abarbeiten der vorgesehenen Tagesordnung stand am Ende des ersten Sitzungstages und unter dem Tagungsordnungspunkt Neuwahlen der neue Direktionsgruppenvorstand fest.

Rüdiger Maas, Vorsitzender der GdP DG Bundespolizeiakademie
Rüdiger Maas, Vorsitzender der GdP DG Bundespolizeiakademie

An der Spitze wurde der Kollege Rüdiger Maas für weitere 4 Jahre als Vorsitzender bestätigt. Zu seinen Vertretern wurden die Kollegen Uwe Neugebauer (AFZ Eschwege), Maik Würfel (AFZ Neustrelitz), Joachim Zuse (AFZ Walsrode) und der Kollege Peter Ludwig (AFZ Neustrelitz) gewählt. Bei den Neuwahlen des Vorstandes sollte u. a. auch das Heranziehen bzw. Fördern junger Kolleginnen und Kollegen für eine zukunftsfähige Gewerkschafts- u. Personalratsarbeit, auch unter demographischen Gesichtspunkten, Berücksichtigung finden!

Insgesamt hat der Delegiertentag 15 Anträge auf den Weg gebracht, die sich u.a. mit der Zukunft der Aus- u. Fortbildung in der BPOLAK, wie aber auch mit der Erhöhung von entsprechenden Neueinstellungen von Tarifpersonal (Rahmenpersonal) für die begleitenden Aufgaben bei der Ausbildung der vorgesehenen 3000 zusätzlichen PVB-Stellen und Ausbildungskontingente befassten. Continue reading 2. Delegiertentag der Direktionsgruppe Bundespolizeiakademie (DG BPOLAK)

Ein echter Fortschritt für die Gleichstellung sieht anders aus!

Frauengruppe„Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten!“ diesem Statement von IG Metall und GdP soll von Seiten der Bundesregierung nun mit dem vorliegenden Gesetzesentwurf zur “Gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst” Rechnung getragen werden.

Nach mehreren Referentenentwürfen wurde ein Gesetzesentwurf im Deutschen Bundestag eingebracht. Auch im Deutschen Bundesrat wurde am 06. Februar für diesen Gesetzentwurf durch die Bundesfamilienministerin geworben. Tritt das Gesetz in Kraft, bedeutet dies u.a., dass für Aufsichtsräte von Unternehmen, die börsennotiert sind und der paritätischen Mitbestimmung unterliegen, ab 2016 eine Geschlechterquote von 30 Prozent gilt. Unternehmen, die entweder börsennotiert oder mitbestimmt sind, werden verpflichtet, Zielgrößen zur Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsräten, Vorständen und obersten Management-Ebenen festzulegen. Continue reading Ein echter Fortschritt für die Gleichstellung sieht anders aus!

Neues zu Aufstiegsverfahren

GdP - Ein starkes TeamAufstieg vom mittleren in den gehobenen Polizeivollzugsdienst gem. § 15 BPolLV im Jahr 2016:

Die Bundespolizeidirektionen sowie die Bundespolizeiakademie werden durch das Bundespolizeipräsidium im Rahmen ihrer eigenen Personalhoheit gebeten, in Frage kommende Dienstposten, welche für die Besetzung im Wege des 2-jährigen Diplomstudienganges geeignet sind, selbstständig und bundespolizeiweit auszuschreiben. Anhand der gemeldeten Bedarfe und entsprechend der Haushaltslage wurden den Direktionen Kontingente zugeteilt.

Continue reading Neues zu Aufstiegsverfahren

GdP-Kritik bringt Verbesserungen im Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst (GBPolVDVDV)

GdP - gut dass es sie giebtDerzeit bereitet unseren Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst die Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei (GBPolVDVDV) enorme Probleme. Wer die Modulabschlussprüfung 20 II (Sport) durch Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft nicht absolvieren kann oder durch mangelnde Leistung nicht bestanden hat, wird nicht zur Modulabschlussprüfung 18 (mündliche Laufbahnprüfung) zugelassen. Continue reading GdP-Kritik bringt Verbesserungen im Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst (GBPolVDVDV)

GdP setzt sich für unsere Kolleginnen und Kollegen im 70. Studiengang ein

PKA'inLübeck, den 04. Dezember 2014.

Im 69. Studiengang der Bundespolizei (69. SJ), welcher am 01. September 2012 eingestellt wurde, gab es nach der ersten Prüfung in Brühl eine Durchfallquote von 39 %. Diese hohe Durchfallquote ist grundsätzlich auch auf die neuen Modalitäten der Zwischenprüfung zurückzuführen. Bei Betrachtung der Zwischenprüfungsergebnisse des 67. und 68. SJ, die noch nach der AP-gDBPolV geprüft wurden, wird deutlich, dass bei Anwendung der neuen Regelungen (Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei (GBPolVDVDV)) auf frühere Zwischenprüfungen ein annähernd gleich hoher Anteil der Studierenden dieser beiden Jahrgänge die Zwischenprüfung im ersten Versuch ebenfalls nicht bestanden hätte. Continue reading GdP setzt sich für unsere Kolleginnen und Kollegen im 70. Studiengang ein